Warum zu Pay-TV greifen?

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Eine mündliche Kündigung oder E-Mail reichen nicht aus. Sollte Sky nicht vom Kunden oder von Sky selber der Kündigungsfrist entsprechend gekündigt werden, wird das Angebot automatisch um ein weiteres Jahr verlängert. Nach der Kündigung hat man zwei Wochen Zeit, die Smartcard und den Leihreceiver (wenn man einen bestellt hat) zurückzuschicken. Dies erfolgt jedoch auf eigene Kosten. Sky empfiehlt daher es als Einschreiben zurückzuschicken, da man dann einen Rücksendenachweis bekommt. So kann man beweisen, dass man alles regelgerecht abgeschickt hat. Sollte man den bestellten Leihreceiver nicht innerhalb der zwei Wochen zurückgeben, sollte man mit weiteren Kosten rechnen.

  1. Sonderkündigungsrecht

Ein sogenanntes Sonderkündigungsrecht gibt es auch bei Sky. Dieses tritt allerdings nur bei folgenden drei Punkten ein:

  1. Bei einer uneingewilligten Preiserhöhung, die höher als 10 Prozent ist.
  2. Bei einer Sendeunterbrechung von mindestens 12 Tagen.
  3. Bei einem Programmausfall durch hohe Gewalt. Dies muss länger als 30 Tage andauern.

Wenn man alle aufgelisteten Punkte beachtet, kann man mit Sky eigentlich nichts falsch machen. Sky bietet eigentlich für jeden etwas an, egal ob für Fußball-Fans oder auch für die ganze Familie. Auch zur Weihnachtszeit gibt es wieder tolle Angebote bei Sky. Aber auch diese sollte man wieder vergleichen und wenn man Fragen hat, kann man sich gerne an einen Sky Mitarbeiter wenden.

 

Warum zu Pay-TV greifen?

Viele Menschen stellen sich die Frage, warum sie zu Pay-TV greifen sollten, wo es doch Free-TV gibt. Natürlich ist die Frage berechtigt, denn wieso sollte Geld ausgegeben werden, wenn es das Programm auch umsonst gibt? Die Problematik ist einfach, dass in dem freien TV nichts Vernünftiges mehr zu sehen ist. Innerhalb der vergangenen Jahre hat sich das Fernsehprogramm sehr verschlechtert. Hinzu kommt, dass die Sender immer wieder viel zu lange Werbesendungen zeigen. Filme werden damit unterbrochen und sogar bei öffentlich-rechtlichen Sendern gibt es Werbung tagsüber. Hier wird dann erst ab zwanzig Uhr keine Werbung mehr ausgestrahlt. Das Free-TV ist auch nicht richtig kostenfrei, denn es gibt schließlich auch die GEZ-Gebühren. Diese Gebühren sind ähnlich hoch, wie wenn gute Angebote von Sky genutzt werden. Allerdings ist bei Sky die Fernsehqualität viel besser. Im Vergleich zu dem freien TV ist es bei Pay-TV so, dass immer nur dafür bezahlt wird, was man auch gerne sehen möchte. Es gibt ein wunderbares Fernseherlebnis mit vielen Vorteilen. Dokumentationen, Serien und Spielfilme können endlich ohne Werbeunterbrechung gesehen werden. Mit dem HD-Festplattenreceiver und Sky+ können die Filme sogar zwischendurch gestoppt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt kann dann weiter gesehen werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von .
Füge den Permalink zu deinen Lesezeichen hinzu.